You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ray Binder

Liga-Darter

  • "Ray Binder" started this thread

Posts: 398

wcf.user.option.userOption51: 1976

  • Send private message

1

Sunday, October 28th 2018, 4:59pm

Wann ist man ein "würdiger" Weltmeister?

Ich habe heute im Thread zur EM den Satz gelesen: " Rob Cross ist der unwürdigste Weltmeister seit langem"
Da bewegt mich die Frage: ab wann ist man denn ein "würdiger" WM?
Phil Taylor, klar mit seinen unendlich vielen Titeln und Turniergewinnen.
Aber dann...Lewis? Back to back WM und danach ein tiefes Loch
MvG dem so mancher eine Serie wie die von The Power zugetraut hat? Noch hat er es nicht geschafft und ob er es diesmal reisst nach einem für ihn doch eher mauen Jahr?
Barney? 4x BDO, im ersten Jahr bei der PDC WM und danach kam auch nicht mehr soviel von ihm. Wenn ich mich recht erinnere datiert sein letzter Turniergewinn von 2014
Rob Cross erscheint Anfang 2017 wie ein Spuk auf der Tour und wird auf Anhieb WM. Aber 2018 hat er auch noch nicht wirklich viel gerissen.
Anderson macht sich auch manchmal recht rar als Doppel-WM.
Und dennoch: jeder der es schafft den Titel zu holen hat meiner Meinung nach den Respekt verdient den ein solcher Titel mit sich bringt. Egal ob es ein 1-Hit-Wonder bleibt oder ein Serienweltmeister wie Phil Taylor .
Wie denkt ihr darüber?
Lieblingsspieler: Max Hopp , Barney , Snakebite
180er: über 400 FF: 14 Darts (9x) HF: 170 (1x)

This post has been edited 1 times, last edit by "Ray Binder" (Oct 28th 2018, 4:59pm)


2

Sunday, October 28th 2018, 5:04pm

Wer MvG im Halbfinale schlägt und Phil Taylor im Finale in den Ruhestand schickt, ist der Trophäe, dem Titel und der dazugehörigen Anerkennung bedingungslos würdig.

3

Sunday, October 28th 2018, 5:10pm

Cross ist aktuell ein Top 10 Spieler, nicht mehr und nicht weniger. Der einzige der überragend ist, ist MvG und mit Abstrichen Anderson...und selbst MvG musste dieses Jahr Federn lassen.
trotzdem sind alle drei würdige Weltmeister, denn sie waren bei der WM die Besten.
Favs: Mensur und Max, Peter Wright, Phil Taylor, Stephen Bunting, Michael Unterbuchner und die Deutschen allgemein.

God_of_Darts

Nail-Thrower

Posts: 1,592

Location: Dresden

  • Send private message

4

Sunday, October 28th 2018, 5:31pm

Mir ist spontan auch gleich Anderson eingefallen, der außer den 2 WM-Titeln bis zu diesem Jahr eher wenig gerissen hat. Für Lewis gilt natürlich Ähnliches!

Bei Cross als absoluten Newcomer sollte man zudem vielleicht auch nen etwas anderen Maßstab anlegen als bei all den anderen?! Finde er macht seine Sache dieses Jahr schon recht ordentlich, heut hat ja auch nich viel gefehlt für nen souveränen sieg und dann wäre der EM-Titel ja absolut drin gewesen!

Für mich außerdem auch derjenige ein würdiger WM-Sieger der eben bei diesem Turnier überzeugt hat und das hat er, auch wenns zwischendrin mal sehr knapp war, ja absolut! Alles andere hat ja nur mit den (überzogenen) Erwartungen der Fans zu tun, aber auch als Weltmeister geht man mit 0:0 in jedes spiel, da gibts keinen Bonus!

Ganz im Gegenteil, da sind die Gegner zumeist noch hungriger und unterschätzen tut ihn nun erst recht keiner mehr... Außerdem find ich er amcht nie nen lustlosen Auftritt, eher ab und zu leicht frustriert dass es nich so läuft wie erhofft, was natürlich völlig normal ist. Ich glaub da haben andere (da fällt mir auch noch Barney ein) schon durch deutlich schlechtere Motivation geglänzt...
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

Thorshammer

120-Schleuderer

Posts: 121

wcf.user.option.userOption51: 1999

  • Send private message

5

Sunday, October 28th 2018, 5:44pm

Wer MvG im Halbfinale schlägt und Phil Taylor im Finale in den Ruhestand schickt, ist der Trophäe, dem Titel und der dazugehörigen Anerkennung bedingungslos würdig.


Dem kann ich mich nur anschliessen.
Habe den Satz im EM-Thread auch gelesen und meine erste Reaktion war ein kopfschütteln….
Lieblingspieler: Herren: Antonio Alcinas / Damen: Anastasia Dobromyslova
HF: 156 d.o. / 180 m.o.

6

Sunday, October 28th 2018, 5:48pm

Quoted

Wann ist man ein "würdiger" Weltmeister?


So etwa um halb Sieben.

da ritsch

11-Darter

Posts: 2,488

Location: Romblon Island Philippinen

wcf.user.option.userOption51: 2006

  • Send private message

7

Sunday, October 28th 2018, 5:49pm

Wer bei einer WM den letzten Dart wirft, ist für mich ein würdiger Weltmeister 1.D

talb

Dartständer Hersteller

  • Send private message

8

Sunday, October 28th 2018, 5:52pm

Auch ich habe von Cross als Weltmeister dieses Jahr mehr erwartet, und das obwohl ich ihn absolut nicht leiden kann. Aber deswegen ist er kein unwürdiger Weltmeister. Wer wie Kai aus der Kiste Weltmeister wird hat es Verdient, Punkt. Eine serie wie sie Phil Taylor bei Weltmeisterschaften vorzuweißen hat wird kein M. van Gerwen, Anderson oder sonst wer schaffen, dazu ist die Leistungsdichte einfach zu hoch. Hätte es zu Taylor's großer Zeit diese Leistungdichte gegeben wie wir sie heute haben, hätte auch er keine 16 WM Titel auf dem Zettel. Der war seiner Zeit einfach viele Jahre voraus.

Count170

Unregistered

9

Sunday, October 28th 2018, 5:55pm

Hätte es zu Taylor's großer Zeit diese Leistungdichte gegeben wie wir sie heute haben, hätte auch er keine 16 WM Titel auf dem Zettel. Der war seiner Zeit einfach viele Jahre voraus.

Irgendwo habe ich mal ein überspitzt formuliertes Zitat gelesen, das besagte in etwa folgendes: "Taylor hat seine WM Titel größtenteils gegen Klempner, Postboten und Taxifahrer gewonnen. Heutzutage sind sie alle Vollprofis". Entspricht natürlich nicht ganz der Wahrheit.

This post has been edited 1 times, last edit by "Count170" (Oct 28th 2018, 5:56pm)


gooner

Nail-Thrower

Posts: 1,881

Location: Hamburg

  • Send private message

10

Sunday, October 28th 2018, 5:59pm

Derjenige der den matchdart im WM Finale versenkt.
Meine Dartreviews: LINK / :pfeil: instagram

gooner

Nail-Thrower

Posts: 1,881

Location: Hamburg

  • Send private message

11

Sunday, October 28th 2018, 6:01pm

Die WM ist ein Turnier. Und das am schwersten zu gewinnende.
Es ist aber kein Klarer Beweis dafür wer der beste Spieler der Saison war..höchstens ein Indikator.

Übrigens wer sich über Cross aufregt sollte mal an einen gewissen Keith Deller denken ;)
Meine Dartreviews: LINK / :pfeil: instagram

This post has been edited 1 times, last edit by "gooner" (Oct 28th 2018, 6:02pm)


talb

Dartständer Hersteller

  • Send private message

12

Sunday, October 28th 2018, 6:06pm

Hätte es zu Taylor's großer Zeit diese Leistungdichte gegeben wie wir sie heute haben, hätte auch er keine 16 WM Titel auf dem Zettel. Der
a folgendes: "Taylor hat seine WM Titel größtenteils gegen Klempner, Postboten und Taxifahrer gewonnen. Heutzutage sind sie alle Vollprofis". Entspricht natürlich nicht ganz der Wahrheit.
Ja Ok, der ein oder andere Vollprofi war da schon auch dabei. Aber an deinem überspitzt formuliertem Zitat ist schon ein klein bischen was dran.

13

Monday, March 25th 2019, 10:08am

Jeder, der den letzten Dart einer WM wirft, ist ein würdiger WM.

Über Tayler so zu reden, wird der Sache nicht gerecht. Er hatte vielleicht mehr "leichtere", semiprofessionelle Gegner zu seiner Zeit, aber wenn man sich seinen Karriere...-Avg und die Checkout Quote anschaut, hätte er selbst heute nur einen Gegner gehabt - v. Gerven.

Der Average hat ja nichts mit irgendwelchen "Klempner" Gegnern zu tun. Das musst du ja erstmal spielen! Ich denke, daß jemand, der auf seinem Leistungspeak zwei 9 Darter in einem Match spielen kann (und fast einen dritten) und 110+ fast schon normal ist, zu jeder Zeit WM geworden wäre. Auch in der heutigen Leistungsdichte hätte er ohne Probleme die Hälfte seiner Titel holen können. 8-10 hätte ich ihm zugetraut. Ausserdem ist er konstanter als MvG gewesen. Siehe Win Percentage auf dieser Seite: (ja, sicher, da sind dann die "Klempner" wieder ein Argument, trotzdem..)

http://www.dartsdatabase.co.uk/PlayerStats.aspx

This post has been edited 9 times, last edit by "activize" (Mar 25th 2019, 10:23am)


14

Monday, March 25th 2019, 10:55am

Aus meiner Sicht gibt es keinen unwürdigen Weltmeister.

Selbst wenn Cross nie wieder was gewinnt, ist er genauso ein würdiger Weltmeister wie es ein Taylor 16x gewesen ist.

Im Tennis kann man Grand Slams durch Doppelfehler des Gegners gewinnen, im Dart muss man das letzte Doppel aber tatsächlich selber treffen.

Das die 16 Titel von Taylor uneinholbar sind, ist klar. Aber Taylor würde auch heute noch zum Favoritenkreis zählen und hätte durchaus gute Chancen den einen oder anderen WM-Titel zu gewinnen. 2018 war er ja auch Vize-Weltmeister aufgrund der eigenen Leistung...

RioneSanita

3-Perfekte-Werfer

Posts: 220

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

15

Monday, March 25th 2019, 11:24am

1. Runde


Cross vs. Asada 3:0 104 AVG


2. Runde


vs Michael Smith 4:3 102 AVG



3. Runde

vs John Henderson 4:1 99,7 AVG

Viertelfinale

vs Dimitri van den Bergh 5:4 98 AVG


Der Rest ist Geschichte und die Season war nicht weniger als beeindruckend

16

Monday, March 25th 2019, 1:06pm

Der WM-Titel von Cross war eine Überraschung, kam aber auch nicht aus dem Nichts...Cross gewann in dem Jahr 4 Turniere, stand in einem Major-Finale und war nach dem ersten TC-Jahr an 20 gesetzt. Im Jahr nach dem WM-Titel tat er sich schwer, stand aber immerhin in den Playoffs der Premier League und zeigte gute Leistungen auf den Worldseries-Turnieren mit 3 Finals und einem Sieg.
Aktuell aber ist er wieder in 2017er Verfassung - ständig 100+ Averages, UK Open-Finale (auch wenn er in diesem schwach spielte), Tabellenführung in der Premier League und auch gestern ein starkes Turnier, wo er Van Gerwen im Finale einen Kampf lieferte. Er macht aktuell seiner Nummer 2 alle Ehre und ich freue mich auf weitere Glanzleistungen von ihm. :thumbup:
Favs: Mensur und Max, Peter Wright, Phil Taylor, Stephen Bunting, Michael Unterbuchner und die Deutschen allgemein.

Hyperion

Administrator

Posts: 10,213

Location: Steiermark, Österreich

wcf.user.option.userOption51: 2004

  • Send private message

17

Monday, March 25th 2019, 1:34pm

Die Frage ist doch ganz einfach zu beantworten. Man ist ein würdiger Weltmeister wenn man im WM Finale den letzten Dart wirft.

18

Monday, March 25th 2019, 1:58pm

Die Frage ist doch ganz einfach zu beantworten. Man ist ein würdiger Weltmeister wenn man im WM Finale den letzten Dart wirft.

So ist es. Dem ist nichts weiter hinzuzufügen.

Theo Darter

18-Darter

Posts: 534

Location: meistens zuhause

  • Send private message

19

Monday, March 25th 2019, 10:44pm

Hätte es zu Taylor's großer Zeit diese Leistungdichte gegeben wie wir sie heute haben, hätte auch er keine 16 WM Titel auf dem Zettel. Der war seiner Zeit einfach viele Jahre voraus.

Irgendwo habe ich mal ein überspitzt formuliertes Zitat gelesen, das besagte in etwa folgendes: "Taylor hat seine WM Titel größtenteils gegen Klempner, Postboten und Taxifahrer gewonnen. Heutzutage sind sie alle Vollprofis". Entspricht natürlich nicht ganz der Wahrheit.


Barney wird auch als 5 facher Weltmeister geführt, obwohl er es 4 Mal gegen "Amateure"wurde!
SL 12,HF 170,Favs Ando und Bully, NoGo Price

This post has been edited 1 times, last edit by "Theo Darter" (Mar 25th 2019, 10:44pm)


20

Monday, March 25th 2019, 11:14pm

Aus meiner Sicht gibt es keinen unwürdigen Weltmeister.



Nunja, mal angenommen es kommt durch die Reglementierungen, Strafen, Beschwerden, Proteste und dergleichen mal zu einer Situation, dass der Titel von einer Entscheidung am runden Tisch abhängt, dann wäre es zumindest legitim darüber zu diskutieren, ob der Titel verdient ist.

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik