You are not logged in.

bsc

120-Schleuderer

Posts: 128

wcf.user.option.userOption51: 1988

  • Send private message

341

Sunday, February 9th 2020, 10:54am


Ich kann schonmal sagen, dass sich das letzte Jahr gelohnt hat. Gestern wurde ich für die German Masters 2020 nominiert


Glückwunsch :thumbup:
...glaub nicht alles was du denkst... :s?:

This post has been edited 1 times, last edit by "bsc" (Feb 9th 2020, 10:54am)


SebaKö

Nail-Thrower

Posts: 1,595

Location: Wenden im schönen Sauerland

wcf.user.option.userOption51: 2009

  • Send private message

342

Sunday, February 9th 2020, 3:25pm

Ich kann schonmal sagen, dass sich das letzte Jahr gelohnt hat. Gestern wurde ich für die German Masters 2020 nominiert :thumbup:
Glückwunsch Kevin. Ich müsste beim letzten RLT schon ordentlich reinhauen, um es zu schaffen
1. SDC Siegerland e.V. | Facebook | Homepage | Forum | SDC Ranglistenturnierserie | YouTube Kanal (Livestreams der Spiele)

This post has been edited 1 times, last edit by "SebaKö" (Feb 9th 2020, 3:25pm)


343

Sunday, February 9th 2020, 9:22pm

Glückwunsch auch von mir und schön dran bleiben. Da ich ja selbst nicht mehr mit meinem großen Durchbruch rechne, will ich bei meinen Turnieren auf Kreisebene wenigstens mal sagen können 》Haste gestern im Fernsehen Dart gesehen? Den Einen kenn ich.《.

Paule123

15-Darter

Posts: 1,203

Location: Cunewalde

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

344

Sunday, February 9th 2020, 10:00pm

Ich kann schonmal sagen, dass sich das letzte Jahr gelohnt hat. Gestern wurde ich für die German Masters 2020 nominiert :thumbup:


Damit ist unser Verein in ordentlich Zahl vertreten :thumbup:

Ich darf ja zum ersten und letzten Mal Jugend spielen :thumbsup:
Jelle Klaasen 1.D

Tiffy666

Turnier-Darter

Posts: 267

Location: In der Nähe von Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

345

Monday, February 10th 2020, 9:41am

Ich kann schonmal sagen, dass sich das letzte Jahr gelohnt hat. Gestern wurde ich für die German Masters 2020 nominiert :thumbup:


Herzlichen Glückwunsch Kevin :thumbsup: :vic:
Highlights:
180er: 11x ( 5x Training, 6x Match ) 171er: 1x Match
High Finish: 125

Mein neuer Youtube Kanal HIER

GermanDartsFan

PDC-Weltmeister

  • "GermanDartsFan" started this thread

Posts: 7,801

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

346

Monday, March 2nd 2020, 12:04pm

PDC Development Tour 1-4 Hildesheim

Development Tour 1 - 29.02.2020
Das erste Event des Jahres fand in der Halle 39 von Hildesheim statt. Insgesamt waren knapp 225 Spieler zu jedem Turnier vor Ort. Nachdem ich im letzten Jahr kein einziges Leg gewonnen habe, wollte ich in diesem Jahr mindestens das ändern und den Average wenigstens auf ungefähr 55 steigern. Ich hatte in keinem der vier Turniere ein Freilos, startete also immer in den letzten 256.

Mein erstes Spiel bestritt ich gegen Bastian Reber. Ich erwischte einen guten Start, mit 125 und 85 ging es in die ersten beiden Aufnahmen. Bis zur vierten Runde lief es gut, danach kam gar nichts mehr. Irgendwann durfte ich dann nach 35 Darts checken, wobei ich nach 12 Darts auf Check stand. Also direkt mal das erste Ziel erreicht. Auch im zweiten Leg passte der First 9 Schnitt, ich verliere aber zwischendurch wieder den Fokus und checke erneut erst in 29 Darts, nachdem mein Gegner mehrere Legdarts liegen ließ. Nach der 2:0 Führung kam direkt erstmal nichts mehr, mein Gegner checkte in 22 Darts. Dennoch war ich mir eigentlich erstaunlich sicher, dass ich mir das Spiel holen werde. Jetzt wurde es dann wieder ganz schwach, in der achten Runde verpasse ich den Check und setze ihn dann erst in der 14. Runde. Natürlich keine gute Leistung, aber es stand die 3:1 Führung. Mit einer 140 ging es dann in das fünfte Leg herein, am Ende machte ich einen 25-Darter daraus, wobei ich meinen dritten Matchdart nutzte. Damit also direkt das erste Spiel am Wochenende gewonnen. First 9 Average bei 79 Punkten, Gesamtaverage bei gerade einmal 47 bei einem 4:1 Sieg. Das Scoring war gut, das Finishing war eine Vollkatastrophe.
Hier gibt es den Link zum Spiel: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe1801db

Weiter ging es unter den letzten 128 gegen Marvin Esderts, einen weiteren deutschen Gegner. Im ersten Leg fehlt komplett die Konstanz, wenigstens kam der Check direkt mit dem zweiten Legdart, aber auch hier waren es nur 30 Darts. Diese waren gänzlich ungefährdet. Im zweiten Leg gab es dann das übliche Problem, vernünftig runtergescort und dann zu dumm um zu checken, sodass ich das Break verpasste. Es stand also 1:1 und ich eröffne relativ schwach das dritte Leg. Bei 342 Rest warf ich dann eine 180, um mir eine hübsche Bogey Number zu stellen. Weiter ging es mit 91 und 51 für 20 Rest. Das dauerte dann wieder so lange, dass es die Statistik drückte, brachte mir aber die 2:1 Führung. Im vierten Durchgang profitierte ich dann von einem 125er Setup-Shot, leider verpasste ich daraufhin ein 101er Highfinish knapp am Draht der Doppel 12. Doch auch mein Gegner nutzte seine Chancen nicht. Irgendwann checkte ich dann auf Madhouse, auch hiermit kann man sich rundentechnisch nicht rühmen. Spätestens jetzt hatte ich auch hier ein ziemlich gutes Gefühl, das Match zu gewinnen. Und jetzt wurde es dann wieder unfassbar dumm. Ich starte mit 140-100-100 in das fünfte Leg. Weiter ging es mit 40, ich verpasste 121 auf dem Bullseye und treffe die 11. Ich stelle 39 Rest auf 16 Rest und schaffe es jetzt ernsthaft nicht, nach 12! Runden das Match zuzumachen... Mein Gegner bedankte sich und musste schon selbst lachen, verkürzte auf 2:3 aus seiner Sicht. Auch im sechsten Leg verpasste ich einen Matchdart auf die Doppel 16 und es ging in den Decider. Zwei 81er Aufnahmen warf ich dort, ansonsten eigentlich nur Gülle. Mein Gegner verpasste ein paar Matchdarts und ich mache dann den ersten in dem Leg auf Tops zu. Ein trauriger Average von 46,5 Punkten, der nun wirklich weit weg ist von dem was ich spielen kann.. Jedenfalls stand ich damit unter den letzten 64 und hatte damit ernsthaft Preisgeld sicher. Das war natürlich viel mehr als man erwarten kann. Wirklich freuen konnte ich mich angesichts der Leistung nichtmal uneingeschränkt, wenn man sich dann anhören darf, dass man sich dafür schämen würde mit so einer Leistung ins Preisgeld zu kommen. Aber gut...
Auch hier wieder der Link: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe1806b2

In den letzten 64 traf ich auf Aaron Ayres. Die Atmosphäre war natürlich jetzt eine ganz andere. Die Halle war deutlich leerer und neben meinem Board wurde kaum noch gespielt. Direkt wieder die komplette Inkonstanz gezeigt, zwischen 9 und 96 war in dem Leg alles dabei, Ayres checkte in 20 Darts. Im zweiten Durchgang ließ ich einen Legdart bei 78 Rest auf dem Bullseye liegen, auch danach konnte ich 25 nicht checken. In 26 Darts checkte dann Ayres, der auch eigentlich deutlich besser spielen kann. Danach war ich dann gebrochen und es ging noch weniger, als in den Legs zuvor, sodass ich relativ chancenlos mit einem Whitewash unterlag. Auch das war mit einem 53er Average alles andere als herausragend.
Link: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe180818

Development Tour 2 - 29.02.2020
Im zweiten Turnier verlief das Ganze etwas schneller, gegen den ehemaligen Ranglistenersten vom DDV (Philipp Hagemann) war nichts zu holen. Nach 23 Darts checkte Hagemann 124 auf dem Bull zum 18er, konnte mich lediglich auf 141 stellen. Auch im dritten Leg bekam ich keine Checkchance, der Score war im Vergleich zu den ersten beiden Matches leider nicht mehr gut genug. First 9 Average stand hier bei 68 Punkten, das reichte nicht aus. Der Übergang in den Finishbereich war meistens auch nicht der Kracher. Im vierten Leg werfe ich 140, 79 und 98 für 56 Rest nach 18 Darts. Allerdings war ich nicht dazu in der Lage, mit den nächsten zwei Aufnahmen zu checken und Hagemann traf dann die Doppel 8 zum glatten 4:0. Average bei 56, immer noch nicht das was ich mir vorstelle, zumal dann auch noch das vierte Leg meins sein muss.
Link: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe180f1b

Development Tour 3 - 01.03.2020
Ich eröffnete gegen Liam Waddingham aus England in den letzten 256 an Board Nr. 4. Das Einwerfen hatte sich vom Gefühl her nicht sonderlich gut angefühlt, das Trefferbild hat aber gepasst. Nachdem ich das Ausbullen verlor, spielte ich ein solides erstes Leg. Mit Scores von 84 und 97 kam ich auf 178 Rest. Nach einer 140 ließ ich mir die D19. Diese verpasste ich in der 7. Runde, konnte dann aber in 22 Darts das Break machen. Im zweiten Leg fing dann der Kopf an zu denken, das war dann eigentlich das erste Mal an diesem Wochenende, dass ich ein bisschen nervös wurde. In den Matches zuvor war das nicht der Fall, das war wenn dann ausschließlich Unfähigkeit. Mit einer 100 stellte ich mich immerhin noch auf 38 Rest in Leg 2, mein Gegner machte dann aber in der 9. Runde aus. Das selbe Spiel gab es im dritten Leg, die letzte Aufnahme wieder dreistellig, doch Waddingham warf nach einer 140 direkt 66 aus. Jedenfalls habe ich mich dann wohl etwas gefangen und startete bei eigenem Anwurf mit der 140. Danach kam aber direkt wieder gar nix, erst ab Runde 5 blieb ich wieder gerade. Allerdings checkte ich 60 mit sechs Darts nicht und dadurch geriet ich komplett unnötig mit 1:3 in Rückstand. Mit dem Spiel hatte ich dann eigentlich schon halbwegs abgeschlossen. Dann lief es wieder besser. Bei 167 Rest stellte ich mich mit einer 99 auf 68 Rest. Mein Gegner stellte sich auf 18, ich werfe S8, S20, D20 - Check in der achten Runde unter Druck. Auch im sechsten Durchgang behielt ich auf der D10 die Nerven und bestrafte meinen Gegner für seine Fehler. Der Score passte einigermaßen, auch der Übergang saß. Im Decider warf Waddingham bei eigenem Anwurf eine 180, ich lediglich 81 und 83. Stellte mich nach 21 Darts auf 80 Rest, doch Liam Waddingham ließ sich das jetzt nicht mehr nehmen. 3:4 Niederlage im Decider. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, ich hatte das negative Ende leider für mich. Das Spiel gegen Bradley Brooks hätte ich mir wirklich gerne gegönnt. Viele Fehler waren nicht drin im Spiel, im Prinzip fehlte eine Runde oder das Ausbullen. Das Timing für die 180 war natürlich auch brutal.
Link: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe186f7b

Development Tour 4 - 01.03.2020
Ich spielte im letzten Turnier des Wochenendes gegen Harry Reddin. Dieser zeigte direkt mit eine 116er Finish zum 15-Darter sein Können, ich spielte wirklich ein schlechtes Match. Da lief gar nix zusammen, passte auch vom Wurf her nicht. Keine Ahnung was da wieder los war, nach einer 100 und einer 97 stand ich auf 102. Diese konnte ich aber mit sechs Darts nicht checken. Reddin löschte dann noch 150, ich war ehrlich gesagt froh, als das Spiel vorbei war. Wie gesagt, ich verstehe nicht, was da schief lief.
Link: https://members.dartconnect.com/history/…0e4807efe18786c

Also, was bleibt zu dem Wochenende zu sagen. Von den reinen Ergebnissen her, war das natürlich äußerst zufriedenstellend und damit war definitiv nicht zu rechnen. Elf Legs gewonnen und zwei Matches geholt, ein weiteres in den Decider gebracht. Letztes Jahr stand da wie gesagt ein 0:21. Mehr Legs gewonnen als die anderen Mitreisenden zusammen, passt schon, auch wenn die natürlich schon stellenweise mehr Lospech hatten, so wie ich teilweise letztes Jahr. Dem Gegenüber steht ein Niveau, was nicht zufriedenstellend ist, die Statistiken passen eigentlich gar nicht. Der Score und die Setupshots waren meist ziemlich gut, die Doppel waren schlecht. Die Nerven haben größtenteils ziemlich gut gepasst, also da habe ich relativ wenig weggelassen, wenn ich es nicht durfte. Spaß gemacht hat es auf jeden Fall und ich darf jetzt sagen, dass ich auf Platz 87 in der Development Tour Order of Merit stehe. Nur das "Wie" muss man ausblenden :thumbsup:
Verein: DC Black Cherry's Kirschau
dartn.de // Lidarts-Liga-Homepage
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen

Posts: 1,278

wcf.user.option.userOption51: 2003

  • Send private message

347

Monday, March 2nd 2020, 3:24pm

Nach 23 Darts checkte Hagemann 124 auf dem Bull zum 18er


Schön zu lesen, aber den Satz möchte ich gerne genauer erklärt haben.

Lieber die 19

Turnier-Darter

Posts: 294

Location: Willich

  • Send private message

348

Monday, March 2nd 2020, 3:28pm

Nach 23 Darts checkte Hagemann 124 auf dem Bull zum 18er


Schön zu lesen, aber den Satz möchte ich gerne genauer erklärt haben.
ich denke mal das 1.Leg waren 23 Darts und im 2.Leg dann 18 (mit nem 124er Check) :thumbup:

Effi

Profi-Darter

Posts: 755

Location: Mönchengladbach

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

349

Monday, March 2nd 2020, 3:31pm

erste leg 23 dann zweite Leg 18er

David Schlichting

Meister-Darter

Posts: 3,610

Location: Köln

wcf.user.option.userOption51: 2017

  • Send private message

350

Monday, March 2nd 2020, 3:52pm

once again, im zweifelfall:

https://tv.dartconnect.com/events/pdc

GermanDartsFan

PDC-Weltmeister

  • "GermanDartsFan" started this thread

Posts: 7,801

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

351

Monday, March 2nd 2020, 5:00pm

erste leg 23 dann zweite Leg 18er

Genau
Hab ich ja auch verlinkt :thumbup:
Verein: DC Black Cherry's Kirschau
dartn.de // Lidarts-Liga-Homepage
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen

marius1909

Liga-Darter

Posts: 420

Location: NRW

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

352

Monday, March 2nd 2020, 5:04pm

Schöner Bericht. :thumbup:
Short Leg: 14 Darts
High Finish: 170

GermanDartsFan

PDC-Weltmeister

  • "GermanDartsFan" started this thread

Posts: 7,801

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

353

Tuesday, March 17th 2020, 2:17pm

Turnierberichte März 2020

1. Ranglistenturnier Hoyerswerda 14.03.
Bei uns in Sachsen durfte am Wochenende noch gespielt werden, am Samstag gab es ein Ranglistenturnier in Hoyerswerda. Bei der Serie bin ich im Vorjahr ja insgesamt auf Platz 3 gelandet. Dieses Mal waren 11 Teilnehmer am Start, hing teilweise auch mit weiteren Spielterminen zusammen. Nach einem Freilos spielte ich gegen einen Ligaspieler, jedenfalls ist mein Anspruch denjenigen ungefährdet zu schlagen. Im ersten Leg konnte ich 100 checken, das blieb bis zum Turnierende auch das höchste Finish. Im zweiten Durchgang reichte kein gutes Leg aus, ich checkte schnell nach eher weniger gutem Score zum 2:0. Dann folgte ein drittes Leg, wo gar nichts ging, gefühlt keine Aufnahme bei über 40 Punkten, jedenfalls verlor ich das dann dementsprechend. Im vierten Leg reichte auch ein doch eher schwacher Durchgang zum 3:1 Sieg, ohne dass man sich da wirklich bemühen musste. Weiter ging es gegen einen starken Jugendspieler, der das Event dann später gewann. Im ersten Leg checkte mein Gegner in der 7. Runde bei eigenem Anwurf, ich stellte mich zuvor auf ein Doppel. Daraufhin gelang mir der Ausgleich, auch dieses Leg war definitiv nicht schlecht. Mit einer 180 kam mein Kontrahent dann zum Ende des Legs um die Ecke, da konnte ich nichts mehr ausrichten, erneut 7. Runde. Im vierten Leg spielte er dann eine weitere 180 und checkte 100 auf Anhieb zum 18-Dart-Break. War jetzt von mir nicht schlecht gespielt, aber reichte nicht. Dann ging es auf der Verliererseite gegen den gleichen Gegner vom ersten Spiel. Steigern konnte ich mich im Vergleich nicht, gefühlt verlief das Leg immer gleich. Beide treffen eigentlich gar nichts, mein Gegner spielt wenn er unter 200 steht dann plötzlich eine 133 und checkt dann direkt im Anschluss. Diese Chancen darf ich ihm allerdings nicht geben. Nach 0:2 Rückstand schnappte ich mir einen Durchgang. Dann hatte ich 93 Rest, treffe Bull, S3 und verpasse Tops. Dann macht mein Gegner zum Match aus. Am Ende spielte er sich bis ins Finale durch. Diese Niederlage darf nicht passieren. Am Ende war es Platz 5, immer noch die beste Platzierung aus dem Verein, aber spielerisch sehr sehr dürftig.

Ligaspiel DC Wild East 15.03.
Einen Doppel-Heimspieltag gab es dann für unsere beiden Teams in der Regionalliga am Sonntag. Zwei Ligaspiele wurden parallel ausgetragen, das erste Team verlor unglücklich mit 9:11. Wir spielten gegen das überragende Team der Liga, auch wenn die nicht zu 100% in Bestbesetzung antraten. Das erste Doppel war eine Katastrophe, da ging gar nichts. Weiter ging es im Einzel gegen einen Jugendliga-Spieler. Hierbei konnte ich mir bei eigenem Anwurf das erste Leg holen, im zweiten Durchgang sah es gar nicht schlecht aus. Dann aber drehte mein Gegner richtig auf und holte sich das 1:1 auf starke Art und Weise, auch beim 1:2 war da nicht viel zu machen. Im vierten Durchgang ging es etwas gemächlicher voran, dieses verlor ich dann aber auch irgendwie knapp. Jedenfalls war das Match jetzt nicht schlecht, dürfte das beste des Tages gewesen sein. Dann ging es gegen einen E-Darter und das war dann schon relativ peinlich eigentlich. Verlieren darf man das definitiv nicht, er war schon nicht gut, aber ich hab es geschafft, das noch zu unterbieten. Weder Score noch die Doppel funktionierten, so hieß es dann 1:3. Das Match war insgesamt schon entschieden, es stand 1-9 zur Halbzeit. Im nächsten Doppel trafen wir dann wirklich auf die Topspieler, das war dann doch ein ziemlich starkes Spiel. Insgesamt war es ein 1:3, gut gespielt, aber da kam dann auch von den Gegnern mal ein Short Leg und so. Passte jedenfalls. Dann das nächste Einzel, derjenige hat in den anderen Matches kein einziges Leg verloren. Ich ging in Führung, weil ich meine Chance aufs Doppel sofort nutzte. Das 2:0 MUSS ich machen, kein besonders guter Score und dann verpasse ich irgendwie einen Check, sowas um die 62 Punkte. Jedenfalls macht mein Gegner dann aus und dann hat man gemerkt, dass ich ihn ins Spiel gelassen habe. Weiter ging es mit 140-100-100, da war es dann vorbei. Von mir kam zwar eine Steigerung, aber das reichte nicht mehr aus, um mehr als das eine Leg zu holen. Im letzten Match des Tages ging es dann gegen den Ranglistensieger des Vorjahres. Mit Dart hatte das nichts zu tun, was ich da versucht habe. High Score nach 1,5 Legs bei 44 Punkten. Im dritten Leg kamen dann wenigstens noch zwei 100er, hier lasse ich dann aber meine Checkchancen liegen. Damit also ein 0:3. Insgesamt endete das Ligaspiel mit 5-15. Meine Spiele waren punktlos und das ist verdammt schwach. Es ist davon auszugehen, dass das erstmal die letzten Wettkämpfe waren, auch wenn das Ranglistenturnier am Samstag noch zu 100% stattfinden soll, da glaube ich aber nicht dran.
Verein: DC Black Cherry's Kirschau
dartn.de // Lidarts-Liga-Homepage
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen

GermanDartsFan

PDC-Weltmeister

  • "GermanDartsFan" started this thread

Posts: 7,801

Location: Bautzen

wcf.user.option.userOption51: 2013

  • Send private message

354

Sunday, June 21st 2020, 2:23pm

Turnierberichte Mai/Juni 2020

Wir sind wahrscheinlich deutschlandweit der einzige Landesverband, bei dem der Spielbetrieb wieder aufgenommen wurde. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet ist wieder etwas anderes, jedenfalls werden unter Teilnahmebeschränkungen und Hygienestandards die Liga und Turniere wieder ausgetragen.

Premier League Quali 23.05.2020
In Dresden gibt es eine Premier League mit 16 Spielern. Diese wird genau so wie im coronabedingten Super League Format gespielt. Also mit 16 Teilnehmern in zwei Gruppen und Hin-und Rückrunde. Eigentlich ist das ein Einladungsturnier, aufgrund einer Absage wurde aber noch ein Platz ausgespielt. Insgesamt nahmen am Qualifier zehn Leute ein, darunter zwei Spieler, die schon nominiert waren. Auch hier wurde in zwei Gruppen gespielt, die Top 2 kamen ins Halbfinale. Jedenfalls eröffnete ich gegen einen bereits qualifizierten, der ziemliche Probleme hat aktuell. Gespielt wurde best of 7 Legs. Es war ein ziemlich seltsames Spiel, beide ließen sehr viele Doppel aus, der Score war eigentlich gar nicht so schlecht. Jedenfalls müssen wir beide das Spiel 4:0 gewinnen, ich führte 3:1 und vergab dann Matchdarts. Im sechsten Leg konnte ich auf Madhouse das Spiel gewinnen, also mit 4:2. Dann ging es gegen den Topfavoriten, dürfte vom Average her wahrscheinlich mein bestes Spiel gewesen sein. Hatte allerdings gar keine Chance, der spielt im Moment einfach auf einem anderen Niveau, hat auch 11-Darter und so weiter gespielt, also 0:4. Nun folgte dann praktisch das entscheidende Match in der Gruppe und es lief nicht zusammen. Bin nicht reingekommen auf die Doppel, das hat dann wieder das ganze Spiel kaputtgemacht. Am Ende eine 2:4 Niederlage, die komplett unnötig war. Dann das letzte Spiel, hätte mit 4:1 gewinnen müssen, um weiterzukommen. Im ersten Leg steht mein Gegner nach 9 Darts auf einem Checkout von unter 100 Punkten, er verpasste einen 12-Darter. Ich kam dann aber nochmal ran und mein Gegner checkte auch nach vielen Runden nicht. Irgendwann nach der achten Runde hatte ich dann Legdarts, konnte diese aber natürlich nicht nutzen. Naja, beide endeten dann auf der Doppel 1 und mein Gegner checkte dann nach 50 Darts oder so. Naja, danach hatte es sich mental erledigt, da kam gar nix mehr, glattes 0:4 also.

Ligaspiel gegen Nossen 14.06.2020
In der Liga werden alle ausgefallenen Spieltage nachgeholt, wir haben ja bis in den Dezember Zeit. Nossen kam mit ihrer Bestbesetzung, von daher war es relativ klar, dass es schwierig werden würde. Wir lagen dann auch relativ schnell trotz akzeptabler Leistung hinten, ich persönlich habe nur die letzten zwei Einzel gespielt. Das erste Einzel konnte ich im Decider gewinnen, das Spiel war echt schlecht, mit 2:0 war ich bis dahin komplett souverän vorne. Naja und dann kamen wieder die Checkdarts nicht, mein Gegner machte dann irgendwann aus. Hatte sicherlich schon 20 Matchdarts vergeben, bevor es ins Entscheidungsleg ging, welches ich auf der Doppel 17 gewann. Average gerade einmal bei 45 Punkten. Im zweiten Einzel spiele ich ein gutes erstes Leg, kann auf jeden Fall mit einer niedrigen Runde checken (weiß nicht mehr genau, welche Aufnahme das war), tue es aber nicht. Naja und auch hier zog es sich dann ewig, bis der Gegner nach paar und 30 Darts checkte. Komplett unnötig wieder und dann gab es praktisch das selbe Spiel wie in der Premier League Quali zum Schluss, wieder down und 0:3, wobei der Gegner auch für seine Verhältnisse katastrophal spielte.

Steeldart Open 20.06.2020
Gestern fand dann in Dresden ein offenes Turnier statt, dabei gingen 30 Teilnehmer an den Start. Gespielt wurde wegen der Hygienemaßnahmen, die in Sachsen allerdings im Verein nicht mehr gefordert werden, nur auf drei Boards. Dementsprechend zog sich das Turnier natürlich in die Länge, 14 Uhr ging es los, der Sieger stand Mitternacht noch lange nicht fest. Empfand es auch wirklich nicht als angenehm, da zudem noch best of 3 gespielt wurde. Unterm Strich hieß es also im schlimmsten Fall, fünf Minuten spielen, 90 Minuten sitzen, fünf Minuten spielen, 60 Minuten sitzen... Macht dem Dartspiel an sich für sich selbst keinen Spaß. Es gab sechs Gruppen mit jeweils 5 Teilnehmern, natürlich landete ich in der härtesten Gruppe, nur zwei kamen bei uns in der Gruppe weiter, da wir keinen der vier besten Gruppendritten stellten. Das ist natürlich bei best of 3 auch relativ witzlos, da über die Legdifferenz zu gehen. Ansonsten war die Atmosphäre gut, also auch die Spielstätte ist verdammt gut, vom Ablauf her ging es angesichts der Bedingungen auch nicht besser. Los ging es gegen einen Jugendspieler und da war das mit den fünf Minuten... Er spielt 23 und 20 Darts, er hatte den Anwurf, keine Chance also, selbst wenn das Spiel glaub ich noch ganz ok war. Nun durfte ich ewig warten, bis ich dann gegen einen halb-warmen Gegner spielte. Er eröffnete auch so, dass er nach 15 Darts checken konnte, tat das aber nicht und machte es erst nach 30 Darts oder so zu. Auch das zweite Leg verlor ich dann, nachdem ich 81 Punkte auf dem Bullseye verpasste. Dann machte er aus. Weiter ging es gegen die beste Dame, das Spiel war grottenschlecht von mir, ich muss beide Legs gewinnen, aber wenn man eine Doppelquote von 0/30 hat, dann wird es bisschen schwierig. In einem Leg spielte ich 3-140-21-100-100 zum Start und gewann es dann nicht, weil die Doppel nicht liefen. Also, wer hätte es gedacht, 0:2. Dann gegen einen Q-School Spieler, wo ich ein gutes erstes Legs spielte und mich weit nach unten spielte, irgendwie 72 Rest oder so. Dann macht der Gegner aber 127 auf dem Bull aus, ohne dass ich die Checkchance angehen durfte. Das zweite Leg ging dann auch schnell für ihn, ohne dass ich eine Chance erhielt. Das Finale bestritten übrigens der Q-School Teilnehmer und der Jugendspieler. Im Lucky Loser spielte ich zuerst gegen einen erfahrenen E-Darter, ja und was soll ich sagen, auch er spielt zweimal achte Runde. Das Board war noch zusätzlich Mist, hatte so ungefähr sechs Bouncer in 48 Darts. 0:2 also, stabile Legdifferenz von 0:10 bisher. Nun ging es wieder gegen die Dame, das erste Leg spielte sie einigermaßen passabel runter. Naja und dann war es nur noch ein Krampf aufs Doppel, im zweiten Leg checkte ich dann relativ schnell (bei 82 Rest Bull-Schwarz-16 und dann der Check auf der D8). Im Decider ging es dann mal wieder gar nicht bei beiden, unzählige Matchdarts, ich mache es dann irgendwann aus, 2:1 gewonnen. Naja und dann kam das Highlight des Tages, hab noch gegen ihren Sohn gespielt, der um die 10 Jahre alt ist. Im ersten Leg spielte ich gut, warf drei 80er Scores in Serie, bevor ich Tops mit dem ersten Dart traf. Und wie es dann weiterging, das könnt ihr euch dann ja mittlerweile denken. Natürlich war ich zu unfähig, um das Spiel auszumachen und dann kann man schonmal gegen einen 10-jährigen, der über die halbe Scheibe streut, verlieren. Es läuft einfach sensationell im Moment.
Verein: DC Black Cherry's Kirschau
dartn.de // Lidarts-Liga-Homepage
Lieblingsspieler: die Deutschen, sonst pro Spiel immer einen

This post has been edited 1 times, last edit by "GermanDartsFan" (Jun 21st 2020, 2:23pm)


355

Sunday, June 21st 2020, 2:36pm

Kann man richtig mitfühlen. Lange Pausen, vielleicht noch ein unangenehmer Spielrhythmus am Board und von verlorenem Leg zu verlorenem Leg steigert man sich immer weiter in die schlechte Laune rein. Dann geht einfach nix.

dartn.de Dart News | Impressum | Kontakt |  Redaktion |  Disclaimer |  Datenschutz
Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik